Registrierung als Meldestelle

Hier finden Melder Antworten auf häufige Fragen zur Registrierung als Meldestelle und weitere wichtige Fakten in Kürze.

 

Meldestellen und Melder müssen vom Landeskrebsregister NRW registriert und zur Teilnahme am Meldeverfahren autorisiert werden.

Dazu richtet das Landeskrebsregister NRW eine Meldestelle mit den entsprechenden Nutzern ein und schaltet diese frei.

Bei Fragen zum Anlegen von Meldestellen und Nutzerzugängen oder zur Änderung von Stammdaten wenden Sie sich unter Tel. 0234 54509-111 an die zentrale Hotline des Landeskrebsregisters NRW.

Bitte füllen Sie den Online-Antrag aus und senden ihn an das Landeskrebsregister NRW.

Nach dem Versand ist es zur weiteren Bearbeitung erforderlich, dass der Antrag ausgedruckt und unterschrieben wird. Dann bitte den unterschriebenen Antrag per Post, per Fax oder per E-Mail an das Landeskrebsregister NRW schicken.

Landeskrebsregister NRW gGmbH
Datenannahmestelle
Gesundheitscampus 10
44801 Bochum

Fax          0234 54509-199

E-Mail      antragsmanagement(at)krebsregister.nrw.de
               (als eingescanntes Dokument)

Sofern für Ihre Einrichtung bereits in der Vergangenheit eine Meldestelle angelegt worden ist, ist es nicht erforderlich eine neue Meldestellennummer (MSID) zu beantragen. Bei der Umstellung auf das Melderportal wird diese Nummer beibehalten.

Dennoch ist für den Umstieg eine Aktualisierung und Ergänzung von Stammdaten erforderlich. Bitte füllen Sie daher diesen Antrag / Antragsart Neuanlage aus.

Über die Neuanlage-Funktion erhalten wir aktualisiert, sämtliche für die Kommunikation und Abrechnungsbearbeitung zwischen Ihnen und dem Landeskrebsregister NRW erforderlichen Daten in einem Antrag.

Im Formularfeld „Bemerkung“ hinterlegen Sie bitte Ihre bekannte Meldestellennummer, sofern zur Hand, und den für uns wichtigen Hinweis „Epican-Umsteiger“.