if – Initiative zur Förderung des Freizeit- und Breitensports e.V. - Newsletter
LKR Newsletter Oktober 2022 / 43. KW

 

LKR NRW GEWINNT POSTERPREIS BEI DER DGHO

„Es ist ein schöner Erfolg für unseren Doktoranden Valentin Teichler, den Posterpreis bei der Jahrestagung der DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie) in Wien zu erhalten. Das zeigt, dass der Studienansatz zur Prognoseentwicklung des Oropharynxkarzinoms (OPC) großes Interesse erfährt“, erklärt Prof. Andreas Stang, ärztlicher Leiter im LKR NRW. 

Der Posterpreis wird für besonders herausragende Arbeiten vergeben. Doktorand Teichler beschreibt in der Krebsregisteranalyse von 2008 - 2018 die jährliche Anzahl von Oropharynxkarzinomen (OPC) und die Entwicklung der HPV-Test Prävalenz in Nordrhein-Westfalen. Oropharynxkarzinome werden in der Regel durch Alkohol- und Tabakmissbrauch oder durch eine oropharyngeale HPV-Infektion verursacht, die mit einem besseren Gesamtüberleben verbunden ist. Die zunehmende Inzidenz von OPC bei gleichzeitigem Rückgang anderer Risikofaktoren deutet auf einen steigenden Anteil der HPV-assoziierten Oropharynxkarzinome hin, aber größere Analysen sind noch erforderlich. Daher wurde die Zahl der OPC-Fälle und die Testrate für HPV in Nordrhein-Westfalen analysiert. Hier geht es zum Poster und zum Abstract.

Des Weiteren war das Landeskrebsregister NRW mit zwei Postern und einem Vortrag bei der Jahrestagung der DGHO vertreten. Dr. Christine Eisfeld hat mit einem Poster zum Thema „Entwicklungen im Überleben beim Multiplen Myelom: eine Analyse des Krebsregisters NRW“ erste Ergebnisse aus einem eigenständigen Projekt des LKR NRW vorgestellt, hier geht es zum Abstract. Dabei wurde eine Verbesserung des relativen Überlebens von Patienten mit Multiplen Myelom zwischen 2000 und 2019 beobachtet. Gleichzeitig gingen die Hospitalisierungsraten zurück, was darauf hindeutet, dass der Gewinn an Lebensjahren nicht mit einer erhöhten Morbidität einhergeht. Hier weiterlesen...

 



LKR NRW: Melden einfacher machen

In einem Pilotprojekt hat CGM MEDISTAR jetzt ein Zusatzmodul zum Erfassen und Exportieren von Krebsmeldungen im ADT-Gekid-Format implementiert und in Kooperation mit dem Landeskrebsregister NRW in ausgewählten Praxen getestet.

Für die Pilotierungsphase wurden Praxen aus den Fachrichtungen Hämatologie/Onkologie, Strahlentherapie, Dermatologie und Gynäkologie gewonnen. Ziel war es, unter Alltagsbedingungen die Funktionalität und Praktikabilität des CGM MEDISTAR Zusatzmoduls zu testen. Nach einem Einführungsseminar und der Installation des Zusatzmoduls in die Praxissysteme startete der Pilotbetrieb.

Die folgenden Kriterien sind für die Anwendung des Zusatzmodules entscheidend: Erfassung der Krebsregisterdaten im täglichen Praxisworkflow, kein Wechsel zwischen CGM MEDISTAR und Melderportal und einfacher Export ins Melderportal. Damit wird das Melden vereinfacht, da die Erfassung der Daten nur in einem System erfolgt. Im Alltag lässt sich die Dokumentation leicht durchführen: Für die Erfassung wird eine gesicherte ICD-10 Diagnose benötigt sowie das freigeschaltete Zusatzmodul in CGM MEDISTAR. Hier weiterlesen...



Brustkrebsmonat Oktober - Daten vom LKR NRW

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen. Die Deutsche Krebshilfe macht den Oktober zum Brustkrebsmonat und informiert über die Krankheit und die Heilungschancen.

Der jährliche Datenbericht des Landeskrebsregisters NRW zum Brustkrebs (C50) informiert über Inzidenz, Prävalenz, Überleben und Sterberate. Im Jahr 2019 sind in Nordrhein-Westfalen 161 Männer und 16.630 Frauen an Brustkrebs neu erkrankt. Damit stellt Brustkrebs einen Anteil von 0,3 % aller bösartigen Neubildungen bei Männern und 29,8 % bei Frauen dar. Mehr dazu im Datenbericht

Darüber hinaus liefert das Landeskrebsregister NRW die Daten aus dem Krebsfrüherkennungs-Mammographie-Screening-Programm (MSP) für die Evaluation. In Deutschland besteht seit 2005 das Mammographie-Screening-Programm (MSP) als einziges Früherkennungsprogramm mit einem organisierten Einladungswesen. Mehr dazu unter Krebsfrüherkennung



Neue Dimension für Krebsregisterdaten

Die Daten der Krebsregistrierung für die onkologische Versorgung und Forschung zu nutzen, ist ein originäres Ziel aller Krebsregister in Deutschland. Mit einem gemeinsamen Konzept zur Verknüpfung der Krebsregisterdaten mit weiteren Datenquellen wird eine neue Dimension der Datennutzung geschaffen.

Das Mitte 2021 verabschiedete Gesetz zur Zusammenführung von Krebsregisterdaten schafft die Rahmenbedingungen für die bundesweite Zusammenführung medizinischer Behandlungsdaten von an Krebs erkrankten Menschen. Vor diesem Hintergrund hat jetzt das Bundesministerium für Gesundheit einen Förderantrag für ein Konzept zur bundesweiten Zusammenführung von Krebsregisterdaten mit anderen Daten zu Forschungszwecken bewilligt. Hier weiter lesen...



LKR NRW: Neues bei Meldungen mit ONDIS

Zum 01.01.2023 werden bei einer Meldung aus ONDIS ausschließlich die LKR NRW-Meldestellennummern (Melder_ID) übertragen und nicht mehr wie bisher die ONDIS eigenen Abteilungsnummern.

In Abstimmung mit der KVWL (Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe) und dem Landeskrebsregister NRW (LKR NRW) ändert sich die Meldungsübermittlung mit ONDIS zum 01.01.2023. Es wurde entschieden, dass ab dem neuen Jahr ausschließlich die Melder_ID des Landeskrebsregisters NRW bei einer Meldung mit ONDIS übertragen werden und nicht mehr die ONDIS-Abteilungsnummern. Das bedeutet, dass die Melder_ID einmalig von den Meldern in ONDIS zu hinterlegen ist. Für diesen Vorgang stimmen sich die Melder mit ihrem Ansprechpartner bei der KV IT GmbH ab.

„Auch, wenn dieser Umstellungsprozess einen einmaligen zusätzlichen Arbeitsaufwand erfordert, bringt er eine Reihe von Vorteilen mit sich. Denn so können Meldungen im Landeskrebsregister NRW schneller verarbeitet werden. Des Weiteren liegt die Zuordnung der LKR-Meldestellennummern in der Verantwortung des Melders. Damit ist eine mögliche Fehlerquelle der falschen Zuordnung beseitigt. Gleichzeitig lassen sich die Daten zwischen den Systemen besser vergleichen“, erklärt Markus Waitz, Abteilungsleiter der Vertrauensstelle im Landeskrebsregister NRW. Hier weiterlesen...



Gewusst wie

Allgemeine Regeln des TNM "General Rules"_ Topographie ICD-O 3 paariger Organe:

Bei paarigen Organen ist eine Seitenangabe erforderlich. Welche Organe zu den paarigen zählen, finden Sie in folgender Liste:
https://www.landeskrebsregister.nrw/fileadmin/user_upload/dokumente/melderinformation/Liste_der_paarigen_Organe_v2_31.08.2020.pdf



Jetzt bewerben!

Medizinische Dokumentarinnen und Dokumentare für den Fachbereich Tumordokumentation gesucht:
Details zu den Aufgaben und dem Anforderungsprofil unter Stellenangebot


Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter für den Bereich Datenannahme gesucht:
Details zu den Aufgaben und dem Anforderungsprofil unter Stellenangebot. 



SAVE THE DATE - MELDERSTAMMTISCH

Melderstammtisch - Meldung auf Abteilungsebene sowie das Für und Wider
am Mittwoch, 09.11.2022 von 9:00 Uhr - 10:00 Uhr 

Bei diesem Melderstammtisch möchten wir Sie über Meldungen auf Abteilungsebene sowie das Für und Wider informieren. Weiterhin bleibt ausreichend Raum für Ihre Fragen zu weiteren Themen und Inhalten. 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

SAVE THE DATE - MELDERSCHULUNG 

Melderschulung - Fachwissen zu Uteruskarzinomen 
am Donnerstag, 17.11.2022 von 13:00 Uhr - 14:00 Uhr 

Grundlagenkenntnisse zur Krebsregistrierung sowie zu den meldepflichtigen Ereignissen werden vorausgesetzt. 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

SAVE THE DATE - QUALITÄTSKONFERENZ

DERMATOLOGISCHE TUMOREN 

im Regierungsbezirk Köln
am Mittwoch, 30.11.2022 von 16:00 Uhr - 17:30 Uhr 

Die interdisziplinär ausgerichtete Qualitätskonferenz richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die mit der Dermatoonkologie betraut sind. Interessierte Mitarbeiter/innen und Qualitätsbeauftragte sind ebenfalls herzlich willkommen.

Hier geht es zur Anmeldung.



 

Folgen Sie uns auf Facebook

www.facebook.com/LKR.NordrheinWestfalen



 

Folgen Sie uns auf Instagram

landeskrebsregister_nrw



Sie können diesen Newsletter jederzeit abbestellen.
Kontakt und Impressum:
Landeskrebsregister NRW gGmbH
Gesundheitscampus 10
44801 Bochum
Tel.: 0234 54509-111
Fax: 0234 54509-499
E-Mail: info@krebsregister.nrw.de