if – Initiative zur Förderung des Freizeit- und Breitensports e.V. - Newsletter
LKR Newsletter September 2023 / 39. KW

3. LANDESQUALITÄTSKONFERENZ

KRITISCH UND KONSTRUKTIV

„Die 3. Landesqualitätskonferenz des Landeskrebsregisters NRW hat die Potenziale der Krebsregistrierung für die Entwicklung eines digitalen medizinischen Datenraums deutlich gemacht. Damit sind wir ein wichtiger Partner bei der digitalen Agenda des Landes Nordrhein-Westfalen", sagt Dr. Andres Schützendübel, Geschäftsführer des Landeskrebsregisters NRW.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) war Gastgeberin für die 3. Landesqualitätskonferenz. Der Start der Konferenz mit einem „Meet und Greet“, einem innovativen Kommunikationsformat, war gelungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Chance genutzt, sich fachlich aber auch persönlich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krebsregisters auszutauschen. „Ein Format, das wir so wiederholen werden. Denn eine gute Kommunikation ist der Schlüssel für eine gute Zusammenarbeit mit unseren externen Partnerinnen und Partnern", sagt Dr. Dominique Werner, Abteilungsleiterin Registerstelle. Hier geht es zum Artikel und hier finden Sie die Bildergalerie zur Veranstaltung.



Krebs in NRW 2020

Der Jahresbericht zum Krebsgeschehen ist online. Er enthält Daten und Auswertungen zu Krebsneuerkrankungen und Krebssterbefällen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2020 und in vorangegangenen Jahren.

In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit. Die Daten des Jahres 2020 sind vorläufig, denn die der Statistik zu Grunde liegende Datenerfassung ist noch nicht abgeschlossen. Aktuell werden Daten und Auswertungen zu Krebs gesamt und zu 26 häufigen Krebserkrankungen präsentiert. Inzidenz- und Mortalitätsdaten werden auf der Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen in Karten, Tabellen und Diagrammen dargestellt. Hier geht es zum Online-Bericht.



LKR NRW Daten für Arbeitsmedizin

Das Landeskrebsregister NRW erfasst seit vielen Jahren systematisch Daten zu Krebserkrankungen in Deutschland. Sie sind essentiell auch für die arbeitsmedizinische Forschung, unter anderem zur Berechnung von Gesundheitsrisiken in Kohortenstudien oder zur Beurteilung von Krankheitsverläufen bei Personen mit einer anerkannten Berufskrankheit.

Das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ist als Institut der Ruhr-Universität Bochum (RUB) an der Schnittstelle zwischen arbeitsmedizinischer Forschung und der Praxis für den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und in Bildungseinrichtungen angesiedelt. In dem aktuellen IPA-Journal 02/2023 wird über die Bedeutung der Daten des Landeskrebsregisters NRW für die arbeitsmedizinische Forschung des IPA berichtet.

Der personenbezogene Abgleich von arbeits­epidemiologischen Kohortenstudien mit den Daten zu Krebsneuerkrankungen und Sterbefällen ist eine grundlegende Voraussetzung, um ein standardisiertes Inzidenz- bzw. Mortalitätsverhältnis zu berechnen. Damit kann geprüft werden, ob bestimmte Berufsgruppen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ein erhöhtes Krebsrisiko aufweisen. Hier geht es zum Artikel im IPA-Journal.



Trends der Krebsinzidenz

Eine ökologische Registerstudie: Studie zu den Trends der Krebsinzidenz nach sozioökonomischer Deprivation in Deutschland in den Jahren 2007 bis 2018

Die altersstandardisierte Krebsinzidenz ist in den letzten Jahren für viele Krebsarten in Industrieländern zurückgegangen. Ob diese Trends zu einer Verringerung oder Vergrößerung sozioökonomischer Ungleichheiten bei der Krebsinzidenz führten, ist unbekannt. Anhand von Krebsregisterdaten, die 48 Millionen Einwohner in Deutschland abdecken, wurde der ökologische Zusammenhang zwischen der altersstandardisierten Gesamt- und ortsspezifischen (Darm-, Lungen-, Prostata- und Brustkrebsinzidenz) Krebsinzidenz in den Jahren 2007 bis 2018 und einem Deprivationsindex auf Bezirksebene (aggregiert auf Quintile) ermittelt untersucht. Hier geht es zur Studie...



LKR NRW auf einen Blick

Anlässlich der 3. Landesqualitätskonferenz hat das Landeskrebsregister NRW einen Überblick über das Unternehmen mit seinen Abteilungen und seinem Leistungsprofil erstellt. 

Der neue achtseitige DIN A4 Flyer beschreibt die vier Abteilungen, die für die Prozesse und die Dienstleistungen rund um die Krebsregistrierung verantwortlich sind. „Die größte Herausforderung war es, in aller Kürze die Komplexität des Landeskrebsregisters NRW zu vermitteln. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im Flyer finden sich die wichtigsten Informationen sowie Zahlen, Daten und Fakten zu unserem Unternehmen," sagt Ina Bisani, Fachbereichsleitung Öffentlichkeitsarbeit. Hier geht es zur interaktiven digitalen Ausgabe des Flyers.



Gewusst wie

Die Angaben im Diagnosetext können auf ein Minimum reduziert werden, wenn die klinische Situation durch die strukturierten Angaben in den entsprechenden Feldern vollständig beschrieben ist. Sie können aber außerordentlich hilfreich sein, wenn es Kodierungsprobleme oder eine besondere Situation gibt, beispielsweise wenn ein vormals unbekannter Primärtumor inzwischen gefunden wurde.



Jetzt bewerben!

Abteilungsleitung (m/w/d) für die Zentralen Dienste gesucht:
Details zu den Aufgaben und dem Anforderungsprofil unter Stellenangebot.




MELDERSCHULUNG - FACHWISSEN

Melderschulung - Fachwissen zu Magentumoren
am Mittwoch,18.10.2023 von 13:00 Uhr - 14:00 Uhr 

Grundlagenkenntnisse zur Krebsregistrierung sowie zu den meldepflichtigen Ereignissen werden vorausgesetzt. Gerne möchten wir in der Schulung auf ihre Fragen oder Beispiele eingehen, um die Veranstaltung so praxisnah wie möglich zu gestalten. Weitere Informationen dazu finden Sie bei der Anmeldung. 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

QUALITÄTSKONFERENZ

Qualitätskonferenz Nierenzellkarzinome im Regierungsbezirk Düsseldorf
am Mittwoch, 18.10.2023 von 16:00 Uhr - 17:30 Uhr 

Die interdisziplinär ausgerichtete Qualitätskonferenz richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die mit der Uroonkologie betraut sind. Interessierte Mitarbeiter/innen und Qualitätsbeauftragte sind ebenfalls herzlich willkommen. Weitere Informationen dazu finden Sie bei der Anmeldung. 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

MELDERSCHULUNG - FACHWISSEN

Melderschulung - Fachwissen zu Prostatatumoren
am Donnerstag, 26.10.2023 von 13:00 Uhr - 14:00 Uhr 

Grundlagenkenntnisse zur Krebsregistrierung sowie zu den meldepflichtigen Ereignissen werden vorausgesetzt. Gerne möchten wir in der Schulung auf ihre Fragen oder Beispiele eingehen, um die Veranstaltung so praxisnah wie möglich zu gestalten. Weitere Informationen dazu finden Sie bei der Anmeldung. 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

 



Folgen Sie uns hier.



Besuchen Sie uns hier.



Folgen Sie uns hier.

 



Sie können diesen Newsletter jederzeit abbestellen.
Kontakt und Impressum:
Landeskrebsregister NRW gGmbH
Gesundheitscampus 10
44801 Bochum
Tel.: 0234 54509-111
Fax: 0234 54509-499
E-Mail: info@krebsregister.nrw.de