Datensicherheit

Ihre Daten in sicheren Händen

Die Verarbeitung von Daten zum Gesundheitszustand eines Menschen ist eine hochsensible Angelegenheit – strenge Sicherheitsauflagen bei ihrer Erfassung, Übermittlung, Speicherung und Nutzung sind daher ein Muss. Gleichwohl ist es im Interesse aller Patienten, dass durch die Auswertung ihrer Daten die Qualität der medizinischen Behandlung gesichert wird. Alle Informationen unterschiedlicher Melder über den Verlauf einer Krebserkrankung werden im Landeskrebsregister NRW in der „Krebsakte“ eines Patienten zusammengeführt. Dass diese Daten niemals von Personen außerhalb der direkten Patientenversorgung eingesehen werden können, hat oberste Priorität im Datenschutzkonzept des Landeskrebsregisters NRW.

Doppelter Schutz

Aus datenschutzrechtlichen Gründen gliedert sich das LKR NRW in einen räumlich und personell getrennten Vertrauens- und Registerbereich. Die Patientendaten werden bereits beim Melder doppelt transport- und zielverschlüsselt. Nur der Vertrauensbereich kann die personenbezogenen Identitätsdaten entschlüsseln und im Klartext einsehen, jedoch nicht die medizinischen Behandlungsdaten. Der Registerbereich kann wiederum alle medizinischen Daten einsehen, aber die Identitätsdaten liegen nur noch in Form von Pseudonymen vor. So wird ausgeschlossen, dass innerhalb des LKR NRW gleichzeitig die persönlichen und die medizinischen Daten im Klartext eingesehen werden können. Neue medizinische Daten können immer dem gleichen verschlüsselten Personendatensatz hinzugefügt werden, die Person selbst bleibt jedoch unidentifizierbar.

Die Daten liefern nicht nur für die Krebsforschung und die Verbesserung der medizinisch-onkologischen Versorgung wichtige Erkenntnisse, sondern auch maßgebliche Informationen für behandelnde Ärzte. Dabei haben einzig die jeweiligen meldenden Leistungserbringer die Möglichkeit, sämtliche Informationen zu den von ihnen behandelten Patienten einzusehen.

Daten können zu Forschungszwecken zur Verfügung gestellt werden. Die Grundlagen für die Datenbereitstellung werden zurzeit im Rahmen der Novellierung des LKRG NRW modifiziert. Es wird erwartet, dass das Gesetz im Verlauf des Jahres verabschiedet wird. Dann werden die Informationen vom LKR NRW bereitgestellt.